2020

GV  im Restaurant  Corona   Schlieren

6. Februar 2020

Pünktlich um 19.00 Uhr fanden sich viele Sängerkameraden, zu der jedes Jahr im Rest. Corona stattfindenden General-Versammlung, ein.

Vom Servicepersonal wurden wir schon bald mit einem feinen Salat und der wiederum ausgezeichneten Lasagne verwöhnt.

Eine Stunde später konnte unser Präsi Jürg pünktlich mit der GV beginnen.

Im Jahresbericht konnten wir nochmals nachlesen, dass das vergangene Jahr ein ereignisreiches, mit viel Arbeit verbundenes, war. Gesangswochenende, Konzert, das Fete de la Musique, Schlierefest und Metzgete waren die Höhepunkte. Wir meisterten alle Aufgaben mit Bravour, einen grossen Dank geht an alle Beteiligten.

Unter dem Punkt Wahlen waren in diesem Jahr nur der Kassier neu zu besetzen. Unser langjähriger Kassier Emil Bührer, möchte, nach 10 Jahren Vorstand, austreten. Seine Nachfolge wird Werner Stauffacher übernehmen.

Mit grossem Applaus wurde Emil Bührer von der Versammlung verdankt. Als Geschenk bekommt er ein « Schineschliefwägeli»

Von links: Christan Meldau- Emil Bührer-Jürg Hiltmann
30 Jahre Treue zum Männerchor
Von links: Freddy Kunz -
Jürg Hiltmann - Pius Riedweg
..üben, üben bei sich zuhause
Kochen, das Rezept auf Video mit Erika
über Skype die anderen sehen.
....miteinander sprechen
proben, proben.. Peter Dubs 2.Tenor

Das etwas andere `Gesangs-Wochenende` in Zeiten des Corona-Virus.

Bericht vom virtuellen Gesangs- Wochenende vom 25./26. April 2020

Zugegeben, ich war etwas skeptisch, wie geht das, ein Probe-Wochenende ohne meine Sängerkameraden zu spüren, zu sehen oder zu fühlen. Doch es geht, es war sogar ein tolles Proben, wenn auch alleine, zuhause mit mir….. und dem Laptop!

Doch von vorne: Dank unserem engagierten und initiativen Dirigenten Christian Meldau konnten wir jeden Dienstag per Video üben, mit dem Klavier sang und begleitete er die vier Stimmen, Tenor und Bass und nahm sie in guten Tonqualitätauf. Und das seit jener Woche Mitte März, wo wir, vom Bundesrat verordnet, zu Hause bleiben mussten. Die meisten von uns sind in der sogenannten Risiko-Gruppe.

So waren wir dann an diesem Samstagnachmittag richtig motiviert, trotz herrlichem Wetter, uns an den Computer zu setzen und unsere Stimmen weiter zu trainieren. Der Anfang machte unser Präsident Jürg Hiltmann mit einem Begrüssungs-Video, gefolgt von zwei Probelektionen mit dem Dirigenten.

An einem Gesangs-Wochenende kommt bekanntlich das kulinarische und das soziale auch nicht zu kurz, auch daran dachten die Verantwortlichen dieses virtuellen Anlasses. So durften wir ein Lachs-Tartar zubereiten, angeleitet per Video von Erika, der Frau unseres Dirigenten.

Skypen oder Zoom, das kennt seit der Pandemie nun jederMann/Frau. Auch wir durften uns über dieses Medium unterhalten und dabei noch anstossen, bevor wir am späteren Abend auf Youtube einige heitere Videos ansehen konnten, zusammengestellt von Tom Engler.

Am Sonntagmorgen folgten nochmals zwei Video-Lektionen für unsere Stimmbänder. Diesmal sang jeder Sänger aus voller Kehle, hatten wir ja Kraft genug, weil wir uns zu Hause erholen konnten!! Im «richtigen Gesangs-Wochenende» werden die Stimmen jeweils am Samstagabend bis späht in die Nacht arg strapaziert….!!

Dieses spezielle Sing-Wochenende, da war zu spüren, jeder Sänger freute sich, wieder einmal etwas von den anderen zu hören.

Für das organisieren und koordinieren dieses Anlasses möchte ich allen, die auf eine Art mitgeholfen haben, ganz herzlich Danken.

Wir vom Männerchor Schlieren proben auch in schwierigen Zeiten, den im Mai 2021 geht unser nächstes Konzert über die Bühne.

Und natürlich suchen wir für dieses Konzert Männer, die mit uns singen, uns mit ihrer Stimme kräftig unterstützen. Wann wir wieder im Schulhaus Hofacker in Schlieren zusammen singen dürfen, ist auf unserer Webseite zu lesen.

Peter Dubs

                              _____________________________________________

 

SOMMERPLAUSCH 7.Juli 2020

Dieser Sommerplausch war einmal etwas anders. In diesem Bericht findet ihr Stimmen, Berichte und andere Eindrücke vom Fest.

 

Die Einladung

Trotz allem was wir dieses Jahr erleben mussten oder vielleicht gerade deswegen, möchten wir euch alle zusammen mit der Partnerin/Partner zu einem etwas anderen Sommerplausch einladen.

Für einmal feiern wir nicht, wie üblich, auf dem Bauernhof der Familie Seiler. Wir machen es uns für alle bequem in der Sommerbeiz auf dem neuen Stadtplatz im Zentrum von Schlieren.

Es naht uns ein spezielles Sommerfest und daher noch ein paar Informationen. Ich (Tom Engler) werde jeden begrüssen und in eine Anwesenheits-Liste eintragen. Wir werden an grossen Tischen sitzen, zu viert und die Tische selbst haben wieder 50 cm Abstand. Den Apero müssen wir, an den Tischen sitzend, einnehmen. Wir dürfen uns von Tisch zu Tisch begrüssen und auch Plätze tauschen.Wir werden einen wundervollen Abend haben, trotz diesen Massnahmen.

 

Nach dem Fest

Ach... wie war das doch schööön !!! Wieder einmal so ungezwungen und fröhlich zusammen zu sitzen. Man sah wieder mal Gesichter, die man schon lange vermisst hat. Man führte ungezwungene Gespräche und freute sich an dem regen Palavern an den Tischen und fühlte sich wieder einmal als Gemeinschaft. Wirklich schön, nach dieser nicht unbedingt leichten Zeit.

Vielen Dank allen, die gekommen sind und zusammen mit der VK diesen Abend genossen. Grossen Dank geht an Jürg Hiltmann und Pius Riedweg die uns das Essen inkl. Dessert gesponsert haben.

 

Und natürlich auch ein grosses Dankeschön an Tom Engler und die VK, die uns diesen unvergesslichen Abend ermöglicht haben.

 Peter Dubs

Das Jahr 2020 / Alles wird anders

Dieses Jahr begann für uns Sänger wie jedes andere, «normale» Jahr. Wir konnten die jährliche General-Versammlung abhalten, locker und in guter Atmosphäre.

Doch konnten wir es in den Zeitungen lesen oder sahen es im Fernsehen, dass da ein Virus von China aus, sich langsam Richtung Europa und über die ganze Welt ausbreitet. Niemand ahnte auch nur im geringsten, was da auf uns zukommt.

Ein Virus namens Corona (Covid-19/ Schwere Lungen-Krankheit), ein kleines, gefährliches Ding, das niemand sah und doch sich verheerend auswirken sollte. Viele Menschen sterben an dieser Krankheit.

Mitte März mussten alle Menschen in der Schweiz in ihren Wohnungen bleiben, ausser zum Lebensmittel einkaufen, so wurde es vom Bundesrat verordnet. Alle Anlässe und Feste wurden abgesagt, weil sich Menschen nicht mehr in Gruppen treffen durften.

Wir Sänger durften nicht mehr zusammen proben (siehe Foto vom Terminkalender unten). Unser Dirigent bespielte jeweils zur Dienstag-Probe ein Video, so durften wir zu Hause unsere Stimmen trainieren. Für alle eine gute Sache, war doch für Anfang Oktober in der Kath. Kirche ein Singen während dem Gottesdienst vorgesehen.

Dann Anfangs Juni gab es die ersten Lockerungen, wir durften wieder Proben. Nur in einem grossen Raum, in der Katholischen Kirche in Schlieren und mit Abstand zwischen den Menschen.

Gesichts-Masken tragen war immer ein Fremdwort in unserer Kultur, nun gab es auch bei uns Menschen, die sich auf diese Weise schützten.

Es war schon Gewöhnungsbedürftig, nur mit Abstand zu sprechen, keine Hände schütteln. Trotzdem war es für uns alle einen besonderen Moment, nach langen Wochen, wieder zusammen in der Kath. Kirche zu singen. Siehe auch den Artikel unten.

Peter Dubs

 

9.Juni 2020

Liebe Sängerkameraden

Es war ein spannendes und eindrückliches Erlebnis, wieder einmal mit Kameraden zu singen. Die Vorsichtsmassnahmen, die wir getroffen haben, sind eingehalten worden und geben uns Sicherheit und Mut. Ich möchte auf diesem Weg Euch Allen herzlich danken für das Vertrauen, dass Ihr dem Vorstand und dem Dirigenten gibt!

Wir verstehen absolut, wenn sich ein Sänger noch nicht sicher fühlt und einer Präsenzprobe noch fernbleibt. Es braucht Respekt vor der Gefahr, der wir mit Sauberkeit und Distanz entgegentreten. Wir werden auch die nächste Probe vom 16. Juni 2020 wiederum im selben Rahmen Zeiten und Gruppen abhalten und bitte Euch deshalb, wenn Ihr nicht an die Probe kommen könnt, sich zu entschuldigen.

Ein grosser Vorteil ist die akustisch sehr gute Kirche. Mit durchschnittlich 18 Sängern pro Probe-Gruppe waren wir stimmlich nicht verloren.

Jürg Hiltmann

 

 22.Oktober 2020

Liebe Sängerkameraden

Nun ist es wieder soweit und unser natürlicher Probenbetrieb ist wieder verboten worden. Irgendwie hat Covid 19 etwas gegen singen. Wie Christian schon mitgeteilt werden wir nicht still stehen und die Proben zu Hause vor dem Computer bewerkstelligen. Wie Ihr Alle informiert seid, gibt es nicht annähernd ein Ende dieses Singverbotes und wir müssen mit einigen Wochen oder Monate rechnen. Dies wiederum bedeutet, dass auch die Konzerte in der Luft hängen. Es gilt daher unsere Stimmen, unsere Lieder sowie unseren Zusammenhalt so zu organisieren.

Euer Präsi Jürg

 

 

Proben in der Kath. Kirche
"Corona-Probe" zu Haus mit Christian über Video
Ein Schwatz und ein Bier, ab und zu am Dienstag...
..auch der Weihnachts-Schmaus wurde "geteilt" (Digital)
Nahezu alle unsere Anlässe wurden abgesagt

Unsere weiteren Aktivitäten im 2020

Ein letztes positives Ereignis ist besonders zu erwähnen:

Den exklusiven virtuellen Jahresabschluss, organisiert von unserem

Dirigenten mit Soloeinlagen von Christian selber, dem Kochstudio

Wollerau, dem virtuellen Chor mit Jodeleinlage und den wunderbaren

Solis unseres zukünftigen Dirigenten Andri Calonder.

Ganz toll gemacht, grossen Dank.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

10.07 | 18:01
Unser Repertoire erhielt 16
10.07 | 17:59
Unser Dirigent erhielt 1
10.07 | 17:57
Termine 2021 erhielt 3
10.07 | 17:55
2018 erhielt 3
Ihnen gefällt diese Seite